Sprechstundenzeiten

Montag, Dienstag und Freitag
von jeweils 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr.
Wir bitten Sie um Verständnis, dass die Beratungen nur nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden.

Feldschmiedekamp 22, 25524 Itzehoe
Telefon: 04821-3235 Fax: 04821-889768

Aussensprechstunden:

Glückstadt: jeden ersten Dienstag im Monat, von 15.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Gemeindehaus, Am Kirchplatz 19

Wilster: jeden ersten Donnerstag im Monat, von 09:30 Uhr bis 11:00 Uhr in den Räumlichkeiten der DRK Begegnungsstätte, Deichstraße 58

weitere Infos

Sozialberatungszentrum in Itzehoe 04821-3235

keisgeschaeftsstelle-210

OV Wilster: Mitgliederversammlung vom 18.03.2016

Die im Colosseum in Wilster stattgefundene Mitgliederversammlung war mit 97 Mitgliedern sehr gut besucht. Als Vertreter der Stadt Wilster war unser Bürgermeister, Herr Walter Schulz und als Vertreter des Kreisverbandes, Herr Frank Schneider, erschienen.

Die 1. Vorsitzende, Ulrike Schlotfeldt, begrüßte die Mitglieder und freute sich über den gut besetzten Saal.

Herr Walter Schulz überbrachte die Grüße der Ratsversammlung, ging auf die Arbeit des Sozialverbandes ein und lobte diese, sich für die Belange der Mitglieder in sozialen Angelegenheiten sehr intensiv einzusetzen.

Herr Frank Schneider, der in Vertretung für die Kreisvorsitzende Christa Möller einsprang, da diese erkrankt war, berichtete über die Mitgliederentwicklung des Sozialverbandes und teilte mit, dass der Kreisverband z. Z. 5500 Mitglieder hat. Weiter erzählte er, dass die Kreisgeschäftsstelle technisch und personell „aufgemotzt“ wurde. Seit dem 1. März ist eine neue Kreisgeschäftsführerin mit im Team. Frau Johanna Heiser ist Juristin und war vorher im KV Ostholstein tätig. Ferner teilte Herr Schneider mit, dass Schleswig-Holstein über 130000 Mitglieder hat und der zweitgrößte Landesverband sei.

Es wurden langjährige Mitglieder geehrt, teilweise in Abwesenheit.

Für 10 Jahre Mitgliedschaft:
Helga Andresen, Otto Andresen, Jens Buhmann, Rolf Buhmann, Irene Byczek, Kasimir Byczek, Gabryela Clausen, Harm Clausen, Johannes Grundmann, Heike Kasper-Grundmann, Andrea Hahn, Peter Hintz, Mariechen Holler, Uwe Jensen, Emmi Moltzau, Gundela Musfeld, Horst Musfeld, Helga Nitsch, Peter Nitsch, Hilde Paura und Ulrike Schlotfeldt

Für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Antje Halmschlag, Klaus Kock, Hans Widderich

Für 30 Jahre Mitgliedschaft:
Esther Tretau

Allen Jubilaren wurden Urkunden sowie ein kleines Präsent überreicht.

Für 5 Jahre Vorstandsarbeit wurden Hilke Roth und für 15 Jahre Karl-Heinz Löser geehrt. Auch Ihnen wurde ein Gutschein und eine Ehrenurkunde überreicht.

Die 1. Vorsitzende sprach vor der Pause an, dass der OV Wilster in diesem Jahr auf 70jähriges Bestehen zurückblicken kann, es soll aber der 75jährige Gründungstag gefeiert werden. Sie hatte sich aber für den Vorstand und alle anwesenden Mitglieder ein besonderes „Geschenk“ zu diesem 70jährigen Bestehen ausgedacht und hatte (auf eigene Rechnung) das Itzehoer Blasorchester engagiert, das uns in der Pause mit lockerer, schmissiger Musik unterhielt, und, das ist wohl einmalig, dass in einer Mitgliederversammlung eines Sozialverbandes geschunkelt wurde.

Nachdem sich die Versammlung mit einem Imbiss gestärkt hatte, las die 1. Vorsitzende ihren Bericht über die Aktivitäten des vergangenen Jahres vor.

Es folgten die Berichte der Frauensprecherin Hilke Roth, des Schatzmeisters Peter Sprenger und des Revisors Lutz Geisler. Herr Geisler erzählte über die Prüfung der Kasse, die er zusammen mit Herrn Beimgraben geprüft hatte und vorbildlich vorfand und bat um Entlastung des Vorstandes, dem einstimmig zugestimmt wurde.

Herr Schneider war der Wahlleiter. Der Vorstand wurde in seiner alten Zusammensetzung wiedergewählt. Hinzu kam die Wahl einer weiteren Beisitzerin und Christa Jürgens nahm dafür die Wahl an. Neue und alte Kassenprüfer sind Bernd Schwutzke, Lutz Geisler und Otto Andresen.

Herr Otto Andresen hatte noch etwas vorgetragen.

Die 1. Vorsitzende dankte zum Abschluss den Anwesenden für ihr Kommen, Herrn Mehrens und seinem Team für die Bewirtung und dem Vorstand und den Revisoren für die gute Zusammenarbeit.
(Karl-Heinz Löser)

jhv wilster 01

Foto (von Sabine Kolz)

1.       Reihe vorn:

Karl-Heinz Löser, Hilke Roth, Esther Tretau, Ulrike Schlotfeldt, Mariechen Holler, Hilde Paura, Emmi Moltzau

2.       Reihe hinten:

Otto Andresen, Horst Musfeldt, Hans Widderich, Gundela Musfeldt, Klaus Kock, Rolf Buhmann


OV Münsterdorf: Neue Führung gewählt

Verjüngung und Sachkompetenz: Neues Führungsteam im SoVD-Ortsverband Münsterdorf


Münsterdorf. Der Ortsverband Münsterdorf des Sozialverbandes Deutschland hat eine neue  Führungsspitze. Karl-Heinz Gutzat hatte seit längerem einen Nachfolger für sein Amt als 1. Vorsitzender gesucht. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung, an der auch die Kreisvorsitzende Christa Möller und ihre Stellvertreterin Marga Höer teilnahmen, brachte nun den ersehnten Erfolg. Astrid Schulz, die von der Personalnot erfahren hatte, trat in den SoVD ein und erklärte ihre Bereitschaft zur Kandidatur.  Als Berufsbetreuerin und Münsterdorfer Sozialausschussvorsitzende ist sie  mit Sozial- und Organisationsfragen vertraut und in der Gemeinde gut bekannt. Die Mitglieder wählten sie einstimmig zur 1. Vorsitzenden.

Einstimmigkeit gab es auch für alle weiteren Wahlen: Zweite Vorsitzende und Frauenbeauftragte ist Monika Gutzat, Renate Radden ist Schriftführerin, Dirk Beust-Schneider Schatzmeister, Walter Radden und Dietlinde Schneider Beisitzer. Revisoren sind Christa Gläske und Frank Schneider. Auch Renate Radden, die Jahrzehnte lang Schriftführerin des ehemaligen Gesangvereins Harmonie gewesen war, trat extra in den SoVD ein, um das neue Ehrenamt übernehmen zu können.
Sichtlich erleichtert waren die Mitglieder darüber, dass ein neuer Vorstand nun die zuvor gefährdete Fortführung des SoVD Münsterdorf gewährleistet. Karl-Heinz Gutzat freute sich darüber, dass mit Astrid Schulz und ihren Vorstandskollegen ein kompetentes Team die Arbeit aufnimmt. Die Beratung in sozialen Belangen und der persönliche Kontakt zu Verbandsvertretern vor Ort seien sehr wichtig für viele Menschen, die Rat und Hilfe suchten.

Der Sozialverband Deutschland e.V. wurde als sozialpolitischer Interessenverband 1917 als „Reichsbund“ gegründet. Der Münsterdorfer Ortsverband besteht seit 1954. Leistungen sind Rechtsberatung in allen Fragen des Sozialrechts und Hilfe sowie persönliche Betreuung in Orts- und Kreisverband und im Sozialberatungszentrum Itzehoe. Außerdem werden Ausflüge, gesellige und informative Veranstaltungen geboten. Ebenso Erholungs- und Kuraufenthalte in verbandseigenen Häusern, auch für Nichtmitglieder.
2016.vorstand.muensterdorf
BU: Das Vorstandsteam (v.l.): Dirk Beust-Schneider, Dietlinde Schneider, Christa Gläske, Monika Gutzat, Renate Radden, Astrid Schulz, Walter Radden und Frank Schneider.

OV Brokdorf‏: Jahreshauptversammlung

Jahreshauptversammlung SoVD Ortsverband Brokdorf
Heinke Langbehn konnte einen vollen Saal zur JHV begrüßen. Besonders begrüßt wurden die Kreisvorsitzende Christa Möller, die Brokdorfer Bürgermeisterin Elke Göttsche und der Ehrenvorsitzende Hubert Stahl.  Christa Möller und Elke Göttsche überbrachten die jeweiligen Grüße des Kreisverbandes und der Gemeindevertreter. Sie bedankten sich beide für die gute Arbeit vor Ort und wünschten weiterhin viel Erfolg.
Der OV Brokdorf hat zurzeit 164 Mitglieder und wächst ständig weiter. Ein gutes Zeichen für den Ortsverband und auch für den Sozialverband Deutschland, dass wir auf einem guten Weg sind.
Der Bericht der 1. Vorsitzenden zeigte die vielfältigen  Aufgaben des Vorstandes auf: Besuche jeglicher Art, Teilnahme an Einladungen, Vorstandssitzungen und Tagungen. Auch wurde sich aktiv an Aktionen beteiligt wie z. B. dem Dorfputz, Tag der Vereine, Bauernmarkt – um nur einige zu nennen.
Der Bericht der letzten JHV wurde von der Schriftführerin Christa Kleinschmidt verlesen. Es folgte der Kassenbericht von Karin Rohdewohld. Danach hatte der Sprecher der Revisoren Günther von Thun das Wort. In altbewährter Weise gab er seinen Bericht auf plattdeutsch und konnte über eine sehr gut geführte Kasse berichten. Dem Gesamtvorstand wurde Entlastung erteilt.

Wie immer standen auch in diesem Jahr Ehrungen an:
Für 10 jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Waltraut und Herbert Block, Wolfgang Koslowsk und Alfred Wilde.
Für 25 jährige Mitgliedschaft: Gerda Hartmann und Hans-Peter von Holdt
Christa Kleinschmidt wurde für 20 Jahre als Schriftführerin mit einem Präsent und der Plakette des Landesverbandes geehrt. Günther von Thun für seine 10 jährige Tätigkeit als Revisor.
Aus dem Vorstand verabschiedet wurde Alma Kolbe. Sie war 12 Jahre Frauenvertreterin und stellte ihren Posten zur Verfügung.

2016 jhv brokstedt
Die geehrten Mitglieder von links: Hans-Peter von Holdt (25 Jahre Mitgliedschaft), Christa Möller (Kreisvorsitzende), Christa Kleinschmidt (20 Jahre Schriftführerin), Heinke Langbehn (1. Vorsitzende, Günther von Thun (10 Jahre Revisor)

Bei den anschließenden Wahlen ergab sich folgender Gesamtvorstand:
1. Vorsitzende:    Heinke Langbehn
2. Vorsitzender:  Manfred Rohdewohld
Schriftführerin:   Christa Kleinschmidt
Frauenvertreterin:  Hanna Averhoff
Beisitzer / innen:  Günter Wilde, Gisela Bolten, Gerdi Looft
Revisoren:  Günther von Thun, Peter Bielenberg, Hans-Jürgen Lawrenz

2016 jhv2 brokstedt
Der neue Gesamtvorstand von links:  Peter Bielenberg (Revisor), Christa Kleinschmidt (Schriftführerin), Hanna Averhoff (Frauensprecherin), Günther von Thun (Sprecher der Revisoren), Heinke Langbehn (1. Vorsitzende), Hans-Jürgen Lawrenz (Revisor), Gerdi Looft (Beisitzerin), Karin Rohdewohld (Kassiererin), Manfred Rohdewohld (2. Vorsitzender), Günter Wilde (Beisitzer) es fehlt wegen Krankheit Gisela Bolten (Beisitzerin).

Unter Punkt Verschiedenes wurden dann noch die Tagesausflüge ins Alte Land und zum Kohlbüffet nach Lieth mit anschließendem Besuch des Multimar Wattforums vorgestellt. Weiterhin gibt es noch eine 2 Tagestour zum Stimmungsvollen Advent und Weihnachtsmarkt rund um das Schweriner Schloß.
Danach ging man zum Gemütlichen Teil über. Beim leckeren Grünkohlessen und netten Gesprächen klang der Nachmittag aus.
Heinke Langbehn

OV Hohenaspe: Führungswechsel in Hohenaspe

Nach einer 20-jährigen Amtszeit als ehrenamtlicher Vorsitzender des SoVD, Ortsverband Hohenaspe, übergab Rudi Fock in einem feierlichen Rahmen die „Machtglocke“ an seinen, in der Jahreshauptversammlung einstimmig gewählten Nachfolger, Reimer Meier weiter.

Der neu gewählte Vorsitzende seinerseits überreichte dem scheidenden Vorsitzenden eine Ehrenplakette des Landesvorstandes als Dank und Anerkennung für den erfolgreichen Einsatz von Rudi Fock. In der Laudatio hob Reimer Meier hervor, dass der Vorsitz an Rudi Fock vor 20 Jahren von Meiers Vater übergeben worden war. Während  Focks  Amtszeit stieg die Mitgliederzahl von 36 auf 207. Vor Meiers Vater, Hugo Meier, war Focks Vater, Rudolf Fock, ebenfalls Vorsitzender des SoVD. Somit wird der Ortsverband Hohenaspe des SoVD seit 1968 von den Familien Fock und Meier geleitet.

  • fock1
  • fock2
  • fock3

Weiterhin wurde die Frauenbeauftragte Berta Fock verabschiedet, deren bei den Weihnachtsfeiern plattdeutsch vorgetragene Geschichten besonders hervorgehoben wurden.

Bei den in der Jahreshauptversammlung durchgeführten Wahlen wurden einstimmig folgende Posten vergeben:

ov hohenaspe vorstand 20161.Vorsitzender:  Reimer Meier
2. Vorsitzender: Gerd Dose
Schatzmeister:    Gerd Wulff
Schriftführer:    C.-C.Christiansen
Frauenbeauftragte:  Ruth Wulff
Beisitzerin:    Ellen Michehl

Nach den Wahlen konnten viele Mitglieder durch die Kreisvorsitzende, Christa Möller, und den neuen ersten Vorsitzenden, Reimer Meier, für ihre z.T. 25 jährige Mitgliedschaft geehrt werden.

Nach der Bekanntgabe der Termine fürs das laufende Jahr zeigte Reimer Meier den Teilnehmern eine interessante Präsentation über die Vorbereitungen und den Verlauf der Landesgartenschau in Eutin. Eine Fahrt nach Eutin zur Landesgartenschau, geführt vom Gärtnermeister Reimer Meier, findet am 02.06.2016 von Hohenaspe aus statt.

OV Kellinghusen /Hohenlockstedt: Frühlingsfest 2016

Humorvoll ging es auf dem diesjährigen Frühlingsfest des Ortsverbandes Kellinghusen/ Hohenlockstedt zu. Leider waren der Einladung des Vorstandes nur 40 Mitglieder und Gäste gefolgt, was die gute Stimmung aber nicht trüben konnte.
In seiner Begrüßung ging der Vorsitzende noch einmal auf die Mitgliederentwicklung des SoVD Schleswig-Holstein 2015 ein. Stand heute sind 137.000 Bürgerinnen und Bürger in unserem Bundesland organisiert. Allein im zurückliegenden Jahr gab es einen Zuwachs von 4.000 Mitgliedern. „Wir sind immer Nah bei den Menschen, das Vertrauen in unseren Verband wird stetig gestärkt. Wir helfen den Mitgliedern bei der Antragstellung und Durchsetzung von Ansprüchen aus dem Sozialrecht gegenüber den Behörden. Wir informieren laufend über Sozialpolitik und Veränderungen im Sozialrecht. Unser Verband bietet zwischenmenschliche Kontakte durch geselliges Zusammensein und vielfältige Aktivitäten unter dem Motto“Gemeinsam statt Einsam“, so Karl-Heinz Stürck.
Den Anwesenden wurde ein unterhaltsamer Nachmittag geboten.
Der Journalist und Autor mehrerer niederdeutscher Bücher, Heiko Gauert, präsentierte viele lustige plattdeutsche Geschichten bekannter Autoren aus dem norddeutschen Raum und die Zuhörer kamen aus dem Schmunzeln und Lachen kaum heraus. Eine gelungene Veranstaltung, die mit viel Applaus bedacht wurde.
Schon vorher die gemeinsame Kaffeetafel bot viel Abwechslung. Wunderschöne Tischdekorationen sorgten für das entsprechende Ambiente im Bürgerhaus der Störstadt. Ein besonderer Dank geht an die vielen Torten - und Kuchenspender.
Nun freuen sich die Mitglieder schon auf die nächste Veranstaltung.

Bingo am 10.April

Am Sonntag, 10.April, um 15.00 Uhr im Restaurant“Zum Kühlen Grunde“ in Hohenlockstedt lädt der Vorstand Mitglieder und Gäste zum gemeinsamen“Bingo Nachmittag“ mit Kaffee und Kuchen ein. Der Kostenbeitrag pro Person beträgt 3,-- Euro, es gibt wieder viele schöne Preise zu gewinnen. Nähere Infos und Anmeldung für Fahrtgemeinschaften bitte beim 1.Vorsitzenden, Karl-Heinz Stürck( 04822/ 362771) und beim 2.Vorsitzenden, Uwe Cordts( 04822/ 8611).

Fotos: Eindrücke vom Frühlingsfest des SoVD

Weiterlesen

Unsere neue Kreisgeschäftsführerin

heiserWir begrüßen Frau

Johanna Heiser,

unsere neue Kreisgeschäftsführerin für den SoVD-Kreisverband Steinburg.


Frau Heiser hat Ihren Dienst zum 01.03.2016  im Sozialberatungszentrum in Itzehoe angetreten.

Wir wünschen eine gute Zusammenarbeit und alles Gute!

OV Kellinghusen / Hohenlockstedt: Humorvoll “Up Plattdüütsch“ beim Sozialverband

Am Samstag, 12.März, findet um 15.00 Uhr im Bürgerhaus von Kellinghusen

Heiko Gauertdas diesjährige Frühlingsfest des Sozialverbandes statt. Humorvoll “Up Plattdüütsch“ ist in diesem Jahr das Programm gestaltet. Der Vorstand hat keine Kosten und Mühen gescheut und den Journalisten und Autor mehrerer niederdeutscher Bücher, Heiko Gauert aus Damp, eingeladen.

Bis zu seiner Pensionierung 2014 war Heiko Gauert Schulleiter an der Wilhelm-Käber- Gemeinschaftsschule in Hohenlockstedt, über Jahrzehnte setzt er sich bereits für die Pflege, Förderung und Verbreitung der plattdeutschen Sprache ein. Bekannt ist Heiko Gauert vielen auch aus dem Norddeutschen Rundfunk und seiner Tätigkeit für den Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlag.

Nach einer gemeinsamen Kaffee- und Kuchentafel darf man gespannt sein, welche humorvollen plattdeutschen Geschichten und Erlebnisse Heiko Gauert diesmal im Gepäck hat.


fruehlingskerzeDer Kostenbeitrag für diesen spannenden Nachmittag beträgt 3,-- Euro, eingeladen sind ausdrücklich auch Nichtmitglieder.

Nähere Informationen erteilt auch der 1.Vorsitzende des Ortsverbandes,
Karl-Heinz Stürck (Tel. 04822/ 362771)
und der 2.Vorsitzende, Uwe Cordts (04822/ 8611).
Bild: hohenlockstedt.info

Weiterlesen

Behindertengleichstellungsgesetz noch nicht ausgereift!

Zur Bundesratsberatung des Entschließungsantrages zum Behindertengleichstellungsgesetz erklärt SoVD-Präsident Adolf Bauer:
„Das Behindertengleichstellungsgesetz hat dringenden Nachbesserungsbedarf. Das haben die Bundesratsberatungen heute deutlich gezeigt. Insbesondere die Anbieter von Gütern und Dienstleistungen müssen stärker zur Barrierefreiheit verpflichtet werden. Dann können Barrieren fallen, die den Alltag behinderter Menschen bisher erschweren. Und das kann den Betroffenen bereits den Arztbesuch erleichtern. Es ist gut, dass in den Bundesländern hier die Erkenntnis gewachsen ist. Jetzt ist der Bundestag aufgerufen, beim Gesetz nachzubessern“.

OV Hohenaspe: Schieß- und Bingoabend

Bingo-Time beim Sozialverband
Am Samstag, 06.Februar 2016, konnte der 1. Vorsitzende des SoVD, Ortsverband Hohenaspe, Rudi Fock, zahlreiche Mitglieder zum diesjährigen Schieß- und Bingoabend begrüßen.
Alle Teilnehmer hatten zum Beginn des Abends die Gelegenheit unter Anleitung von Mitgliedern des Hohenasper Schützenvereins ihr Zielvermögen zu zeigen. Hierbei kam es jedoch nicht auf die Schießleistung an, sondern es wurden die Teilnehmer mit einem Wanderpokal belohnt, die der Durch-schnittszahl ihrer Gruppe am nächsten kamen. Und so konnten die Vorsitzenden des Sozialverbandes Rudi Fock und Reimer Meier nach der Auswertung der Ergebnisse durch die Schützen Hans-Jürgen und Bruno Asbahr folgenden SoVD Mitgliedern einen Pokal überreichen: Damengruppe: Dora Münster, Herrengruppe: Johannes Fischer. Thies Michehl kam mit seinem Schießergebnis dem Mittelwert aller Teilnehmer am nächsten und so wurde ihm der „Gesamtpokal“ überreicht.
Im Anschluss an das Schießen wurden wurde mit Spannung das Bingo-Spiel erwartet. Unter der Aufsicht aller Teilnehmer zog Reimer Meier die Zahlen. Wer auf seinem Bingozettel die richtigen Zahlen ankreuzen konnte erhielt einen Preis (geräucherte Forelle, Mettwurst oder Kaffee). Als letztes Spiel wurden noch einmal Karten an die Mitglieder verteilt, die bis dahin noch keinen Preis gewonnen hatten. Somit konnte am Ende des unterhaltsamen Abends fast jeder Teilnehmer mit einem gewonnenen Preis nach Hause gehen.

Weitere Beiträge ...