Sprechstundenzeiten

Montag, Dienstag und (neu!) Donnerstag
von jeweils 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr.
Wir bitten Sie um Verständnis, dass die Beratungen nur nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden.

Feldschmiedekamp 22, 25524 Itzehoe
Telefon: 04821-3235
Fax: 04821-889768

 

neue Homepage für die Ortsverbände

Wir haben für alle Ortsverbände eine neue Homepage erstellt.
Dort können Sie sich die Neuigkeiten, Termine und Berichte aus Ihrem Ortsverband ansehen.
Schauen Sie mal rein und melden Sie sich gerne beim Newsletter an, so verpassen Sie keine Termine und interessanten Themen mehr.

sovd-steinburg.de

Sozialberatungszentrum in Itzehoe 04821-3235

keisgeschaeftsstelle-210

Bericht vom Kreisfrauentag des SoVD Steinburg

Samstag, 25.April 2015 im Café Orchidee zu Schenefeld:
Die Kreisfrauensprecherin Frau Christa Möller eröffnete die Tagung um 13.30 Uhr mit der Begrüßung der Landesfrauensprecherin Frau Jutta Kühl und dem Referenten Herrn Konietzko, der als ehemaliger Pressesprecher der AOK über IGL-Leistungen referieren sollte.
Daraufhin berichtete Frau Jutta Kühl, dass der SoVD inzwischen über 133.000 Mitglieder in Schleswig-Holstein zählt, der in ca. 16.000 Anträgen den Mitgliedern zu über 9.000.000 € zustehenden Sozialleistungen verholfen hat. Zudem ist 2013 festgestellt worden, dass Frauen durchschnittlich 512 € Rente erhalten und somit besonders von der Altersarmut bedroht sind, was sich zukünftig verstärken wird.
Herr Konietzko hat bei seinem Vortrag besonders darauf hingewiesen, dass es sich bei den IGL-Leistungen um ärztliche Leistungen handelt, die vollständig vom Patienten privat zu zahlen sind. Da dieser Leistungskatalog schon seit 1998 besteht, wird dieser auch ständig überarbeitet, weshalb frühere IGL-Leistungen sich durchaus inzwischen im normalen Leistungskatalog der Krankenkassen befinden. Man sollte auf jeden Fall vor der Einwilligung bei der zuständigen Krankenkasse nachfragen, bevor man diese Leistungen annimmt. Da es sich grundsätzlich um Zusatzleistungen handelt, hat man gesundheitlich keine Nachteile zu befürchten, wenn man zunächst diese Erkundigungen einzieht.
Der Vortrag wurde filmisch gestützt und interessant gestaltet, was die 49 Teilnehmerinnen (Frauensprecherinnen und Interessierte der zuständigen Ortsverbände) lautstark bekundeten.
Die Veranstaltung endete um 16.30 Uhr nach einer anregenden Kaffeetafel.

D. Erdmann

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok