Sprechstundenzeiten

Montag, Dienstag und (neu!) Donnerstag
von jeweils 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr.
Wir bitten Sie um Verständnis, dass die Beratungen nur nach vorheriger Terminvereinbarung stattfinden.

Feldschmiedekamp 22, 25524 Itzehoe
Telefon: 04821-3235
Fax: 04821-889768

 

neue Homepage für die Ortsverbände

Wir haben für alle Ortsverbände eine neue Homepage erstellt.
Dort können Sie sich die Neuigkeiten, Termine und Berichte aus Ihrem Ortsverband ansehen.
Schauen Sie mal rein und melden Sie sich gerne beim Newsletter an, so verpassen Sie keine Termine und interessanten Themen mehr.

sovd-steinburg.de

Sozialberatungszentrum in Itzehoe 04821-3235

keisgeschaeftsstelle-210

NEUER FILM: Der falsche Polizist

Achtung Falle! Immer wieder fallen Menschen auf Ganoven herein, die sich als Polizisten ausgeben, um so an das Vertrauen und das Geld älterer Menschen zu gelangen. SoVD TV zeigt, wie die Täter vorgehen und wie man sich am besten schützen kann.

-> zum Film

Weiterlesen

Welttag der Menschen mit Behinderung

Der 3. Dezember ist der Welttag der Menschen mit Behinderung. Im Rahmen einer Veranstaltung zu diesem Anlass hat der Sozialverband Deutschland (SoVD) die Geschäftsführung im Deutschen Behindertenrat übernommen. SoVD-Präsident Adolf Bauer machte dabei unter anderem auf den großen Handlungsbedarf im Feld der inklusiven Bildung in der neuen Legislaturperiode aufmerksam.
SoVD TV hat dieses Thema aufgegriffen und Luca Schlott besucht. Gemeinsam mit seiner Mutter und Unterstützung durch den SoVD-Landesverband Thüringen konnte erreicht werden, dass Luca zusammen mit seinen Freunden in seinem Heimatort zur Schule gehen kann. Ein großer Erfolg, der Hoffnung macht auf dem holprigen Weg zur Inklusion.

weiter zum Film

Weiterlesen

Verstärkung

Seit November 2013 arbeitet Frau Noll Lassen bei uns im Büro. Wir wünschen Ihr einen guten Start und eine erfolgreiche Zusammenarbeit.

Wege aus der Isolation, Depressionen im Alter

Am 30.10.2013 wird in Tornesch von einem Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie ein kostenloser 2-stündiger Vortrag gegeben, zum Thema: Wege aus der Isolation, Depressionen im Alter. Für weitere Info, klick auf weiterlesen.

Weiterlesen

Neuer Film: Leben in Altersarmut

Christa F., 76 Jahre alt, lebt seit Jahren in Altersarmut.

Mit Witwenrente, Erziehungsgeld und Grundsicherung kommt sie auf 826,59 Euro im Monat. Das ist für Sie zu wenig zum Leben – und zu viel zum Sterben.

Ein Film von sovd-tv. Klicken Sie auf weiterlesen!

Weiterlesen

Neuer Film: Aufruf an die Koalitionspartner

solidarische pflege buergerversicherung 2013Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hat Union und SPD zu durchgreifenden Verbesserungen in der Altenpflege aufgefordert. «Wir können nicht riskieren, noch weitere vier Jahre verstreichen zu lassen», sagte Verbandspräsident Adolf Bauer in der Bundespressekonferenz bei der Vorstellung des Konzeptes „Pflege-Bürgerversicherung“.

Film und Infos

Weiterlesen

Neugestaltung unserer Homepage

Alles neu macht der äh... Oktober :)

Hallo, wie Sie sehen, ist hier alles irgendwie anders und neu. Ich hoffe Sie finden sich schnell zurecht und die Infos, die Sie suchen.

Die Neugestaltung dieser Homepage war sicherheitstechnisch zwingend erforderlich geworden. Noch ist der Wechsel nicht komplett, weitere Inhalte folgen jetzt nach und nach.

Mit freundlichen Grüßen, Patrick Schulz, Homepageservice Nortorf.

Aktionstag „Altersarmut bekämpfen – heute die Weichen für morgen stellen!

Soziales Bündnis für Schleswig – Holstein - Infostand in Itzehoe am 22.08.2013
Zusammen mit der AWO fand in der Itzehoer Innenstadt am 22.08.2013 ein Aktionstag statt, bei bestem Sonnenschein stellten sich Frau Frau Guericke und Herr Bargmann von der AWO Frau Möller und Frau Höer vom Kreisverband Itzehoe den Fragen der Itzehoer Bürger zur Verfügung.

aktionstag.armut-bekaempfen Unter regem Zuspruch der Itzehoer wurden Aktionskarten verteilt und Unterschriften gesammelt, die anonym bei der sozialpolitischen Veranstaltung in der Kieler Halle 400 am 16.09.2013 in Kiel übergeben werden sollen.
Ziel des Aktionstages war es auf das Thema Altersarmut in Schleswig – Holstein hinzuweisen, da vielen Bürgern die Gefahr persönlich von Altersarmut betroffen zu sein nicht bewusst ist und zudem die Zahlen dramatisch ansteigen.
Da auch die kommenden Generationen betroffen sein können galt es präventiv tätig zusammen mit der AWO im Bündnis darauf hinzuweisen.
Zudem konnten sich die Itzehoer über die Arbeit der AWO und des SOVD informieren und sich beraten lassen.
Es sind viele Unterschriftskarten gesammelt worden und der Aktionstag zeigte deutlich, dass das gemeinsame Engagement besonders auch zu diesem Thema viele Menschen bewegt und interessiert.
Wir danken den ehrenamtlichen Helfern herzlich für Ihren Einsatz.
Alle Interessierten die den Aktionstag leider verpasst haben möchten wir zudem die Wanderausstellung „ Altersarmut hat viele Gesichter“ ans Herz lesen, Informationen dazu findet man unter: www.awo-sh.de
Christa Möller
aktionstag.armut-bekaempfen.2